Prof. Dr. Thomas Steger


Prof. Thomas Steger studierte von 1986 bis 1991 Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Betriebswirtschaftslehre an der Universität Fribourg (Schweiz). Nach anderthalb Jahren Praxiserfahrung in der Leitung eines großen Studentenverbandes sowie im Personalmanagement eines mittelständischen Industrieunternehmens trat er 1993 eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der noch in Gründung befindlichen Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der TU Chemnitz an. Dort promovierte (2000) und habilitierte (2006) er sich.

Zwischen 2002 und 2008 hatte er zudem die Juniorprofessur für Europäisches Management inne. Im Studienjahr 2006/07 vertrat er den Lehrstuhl für Unternehmensführung, Organisation und Personal an der Universität Hohenheim und von 2008 bis 2011 den Lehrstuhl für Organisationstheorie und Management an der Universität Erfurt. 2010 erhielt er einen Ruf an die Universität Regensburg und leitet dort seit Februar 2011 den Lehrstuhl für Führung und Organisation.

Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich Corporate Governance (insb. Aufsichtsräte), Mitarbeiterkapitalbeteiligung und -partizipation – ein besonderer (geographischer) Schwerpunkt liegt dabei auf den Transformationsländern Mittel- und Osteuropas.

Publikationen:

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – Charismatisch, transformational, teamorientiert oder partizipativ? – Führungserwartungen von deutschen Studierenden

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – The impact of the global financial crisis on employee participation – two German case studies

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – Organizational capacity for change, change experience, and change project performance

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – Ökonomische Konsequenzen der Mitgliedschaft ehemaliger Vorstandsmitglieder im Aufsichtsrat: Eine empirische Analyse

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – A brave new (digital) world? Effects of In-house Social Media on HRM

Artikel von Prof. Dr. Thomas Steger – Resurrected, recovered, but still didn’t survive? A case study on the viability of employee-owned companies