Gesund bleiben in der digitalen Welt

 

In der heutigen Arbeitswelt erleben wir eine fortschreitende Digitalisierung unserer Arbeitsprozesse und Dokumente. Die meisten Deutschen benutzen ein Smartphone und sind damit ständig erreichbar. Für ihre Freunde wie für ihren Arbeitgeber.

Digitalisierung ist von Menschen für Menschen gemacht. Doch wie wirken sich diese neuen Technologien und Abläufe auf die Gesundheit der Menschen aus?

Die Auswirkungen der neuen digitalen Welt auf unsere Gesundheit rücken immer mehr in den Mittelpunkt der Wissenschaft. Interessante Themenfelder sind dabei beispielsweise die Entgrenzung von Arbeit und Freizeit sowie digitale Informationsflut.

Die digitale Welt bietet aber auch weitere Herausforderungen für unsere Gesundheit durch hohe (technologische) Komplexität, permanente Veränderungen, gesteigerte Lernanforderungen und Druck durch disruptive Prozesse. Gleichzeitig nehmen atypische Beschäftigungsverhältnisse zu.

Arbeitsangelegenheiten werden heute immer mehr ins Privatleben transferiert (Work-to-Life-Conflict). Forschungsbefunde zeigen: Je mehr dies geschieht, desto größer sind arbeitsbedingte gesundheitliche Probleme (Burnout, Stress, Nicht-Abschalten-Können).

Eine ausgewogene Work-Life-Blance zeigt positive Auswirkungen das gesundheitliche Befinden und die Zufriedenheit. Damit verbunden sind auch Möglichkeiten des Abschaltens – Detachment -. Es wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden und die Leistung aus. Echte Erholungszeiten innerhalb und außerhalb der Arbeitszeit sind eine wichtige Voraussetzung für die Gesundheit der tätigen Menschen. Nur so können die massiven Beanspruchungsfolgen der digitalen Arbeitswelt kompensiert werden. Die arbeitspsychologische Forschung zeigt zudem: Je mehr (kleinere) Pausen Menschen in ihre Arbeit integrieren, um so länger können sie bei besserer Leistung arbeiten und fühlen sich anschließend weniger erschöpft.


Unser Angebot für Sie:

Die digitale Transformation in der Arbeitswelt erfordert auch eine Auseinandersetzung mit den gesundheitlichen Auswirkungen. Hier können Unternehmen Erkenntnisse aus der Forschung konstruktiv nutzen, um die Arbeitsbedingungen ihrer Beschäftigten gesundheitsförderlich zu gestalten.

Wir bieten speziell auf unterschiedliche Branchen und verschiedene Führungsebenen (Nachwuchsführungskräfte, High Potentials, mittleres Management, Executives) zugeschnittene Vorträge, Seminare und Workshops an, um den Führungskräften und MitarbeiterInnen in Ihrer Organisation die wesentlichen Kernpunkte sowie die wichtigen Handlungsschritte in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen und mit Ihnen auf Basis der praktisch anwendbaren, aber wissenschaftlich streng fundierten Organisations- und Wirtschaftspsychologie Praxiskonzepte zu entwickeln.

Bringen Sie Ihr Unternehmen auf den neuesten Stand der psychologischen Forschung und gehen Sie die Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen konstruktiv und eigenverantwortlich an. Ob für Führungsverantwortliche oder MitarbeiterInnen – wir bieten Ihnen Ihr speziell auf Ihre Zielgruppe und die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmtes Informations- und Praxisvermittlungsformat!
 

Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne unter:

GfeO mbH I Gesellschaft für empirische Organisationsforschung
Email: team@gfeo.de
Tel: +49 176 99 99 7193

oder klicken Sie hier.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!