Faktoren psychischer Gesundheit

 

Die Anzahl der Fehltage an deutschen Arbeitsplätzen durch psychische Erkrankungen hat sich – im Gegensatz zu allen anderen Erkrankungsarten mit teilweise leichten Zuwächsen – in den letzten 15 Jahren nahezu verdoppelt. Zwar gehen mit Atemwegs- und Muskel-/Skeletterkrankungen insgesamt noch die meisten Fälle von Arbeitsunfähigkeit einher. In der Dauer krankheitsbedingter Ausfallzeiten nehmen psychische Erkrankungen allerdings mit Abstand den Spitzenplatz ein.

Für die betroffenen Menschen sind Zeiten mit psychischer Beeinträchtigung oder Erkrankung stark belastend und verunsichernd. Häufig sind sie von langwierigen Therapiemaßnahmen begleitet. Für Arbeitgeber bedeuten diese Entwicklungen gravierende Kosten.

Viele Unternehmen setzen sich bereits mit diesem besorgniserregenden Trend auseinander, beschäftigen sich mit psychischen Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz und diskutieren gesundheitsförderliche Bedingungen.

 
Förderliche Bedingungen für psychische Gesundheit am Arbeitsplatz:

Der Ansatz der GfeO umfasst 6 Faktoren, die aus der wissenschaftlichen evidenzbasierten Arbeits- und Organisationspsychologie abgeleitet sind:

1. Tätigkeit:

Faktoren, die bei der Ausführung der gewöhnlichen Arbeitstätigkeit auftreten (z.B. monotone Tätigkeiten; Überforderung; Unterforderung);

2. Arbeitsorganisation:

Faktoren, die in der Organisationsstruktur begründet liegen (z.B. Aufbau- und Ablauforganisation, Informationsfluss in der Organisation);

3. Führungsverhalten:

Faktoren, die mit dem erlebten Führungsverhalten zu tun haben (z.B. Verhältnis zur Führungskraft, Führungsstil, Hierarchie, Motivation und Vertrauen);

4. Perspektiven:

Faktoren im Zusammenhang mit den Möglichkeiten der eigenen beruflichen Weiterentwicklung bzw. Angst vor Arbeitsplatzverlust;

5. Zusammenarbeit & Kooperation:

Faktoren, die mit dem Arbeiten in Gruppen und Teams zu tun haben (z.B. Konflikte, soziale Ausgrenzung, informationale Transparenz, soziale Unterstützung, Vertrauen zu Kolleg*innen);

6. Selbstregulation & Resilienz:

Faktoren, die in individuellen Persönlichkeitseigenschaften verankert sind (z.B. Resilienz, Neurotizismus, Umgang mit kritischen Ereignissen, Optimismus, Stressbewertung, Stress-Coping);


Unser Angebot für Sie:

Wir bieten speziell auf unterschiedliche Branchen und verschiedene Führungsebenen (Nachwuchsführungskräfte, High Potentials, mittleres Management, Executives) zugeschnittene Vorträge, Seminare und Workshops an, um den Führungskräften und MitarbeiterInnen in Ihrer Organisation die wesentlichen Kernpunkte sowie die wichtigen Handlungsschritte in Ihrem Unternehmen aufzuzeigen und mit Ihnen auf Basis der praktisch anwendbaren, aber wissenschaftlich streng fundierten Organisations- und Wirtschaftspsychologie Praxiskonzepte zu entwickeln.

Bringen Sie Ihr Unternehmen auf den neuesten Stand der psychologischen Forschung und gehen Sie die Gestaltung gesundheitsförderlicher Arbeitsbedingungen konstruktiv und eigenverantwortlich an. Ob für Führungsverantwortliche oder MitarbeiterInnen – wir bieten Ihnen Ihr speziell auf Ihre Zielgruppe und die Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmtes Informations- und Praxisvermittlungsformat!

 

Sie haben Interesse? Kontaktieren Sie uns gerne unter:

GfeO mbH I Gesellschaft für empirische Organisationsforschung
Email: team@gfeo.de
Tel: +49-160 991 497 09

oder klicken Sie hier.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!