Evidenzbasierte humanistische Führung:

Neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und unmittelbare Praxisanwendung der modernen Führungspsychologie

 

Führungskräfte müssen in erster Linie mit Menschen interagieren, kommunizieren und diese lenken. Deshalb ist es ganz besonders wichtig, dass sie die Grundlagen der Wissenschaft vom Erleben und Verhalten des Menschen (Definition Psychologie) kennen. Im ersten Modul werden deshalb die Grundlagen von Denken, Emotion, Motivation und Verhalten vermittelt und in einen direkten praxisnahen Zusammenhang zum Alltag einer Führungskraft gestellt. Zudem werden folgende Themen im Überblick behandelt: Psychologie der Führung, Selbstregulation und Verhaltenssteuerung, Zielsetzung und Zielerreichung, Psychologie der Gruppe, Persuasion (positive Beeinflussung von Personen), Führung und Gesundheit, Qualität von Individual- und Gruppenentscheidungen.
 

Seminarziele:
Das oberste Seminarziel ist die direkte praktische Anwendbarkeit neuester wissenschaftlicher Befunde aus der modernen psychologischen Führungsforschung. Studien haben gezeigt, dass viele Leadership Development Programme unwirksam sind, weil sie keinen Bezug zum unmittelbaren Führungsalltag der SeminarteilnehmerInnen herstellen. Genau dies soll im vorliegenden Führungsseminar anders gemacht werden. Die TeilnehmerInnen lernen deshalb im Seminar mit psychologischem Handwerkszeug über ihre eigene konkrete Führungssituation zu reflektieren und diese mit den aktuell bestehenden Möglichkeiten der modernen Psychologie ein Stück weit zu optimieren.

Inhalte:

Crashkurs Psychologie für Führungskräfte: Theorie und Praxis

Innovative Organisations- und Führungskonzepte: Der neueste Stand der Wissenschaft

Psychologie der Gruppe für Führungskräfte

Generationengerechte Führung: Theorie und Praxis zur erfolgreichen Führung der Generationen X, Y und Z

Werkzeugkasten Entscheidungspsychologie: Gute Entscheidungen sind kein Zufall!

Konfliktprävention und Konfliktmanagement für Führungskräfte: Theorie und Praxis

Innovatives Verhalten in Organisationen: Wie können Führungskräfte die Kreativität und Veränderungsbereitschaft ihrer MitarbeiterInnen verändern?

Psychologie des Mitarbeitergesprächs
 

Dozent:
Prof. Dr. Peter Fischer, Lehrstuhlinhaber für Arbeits- und Organisationspsychologie, Universität Regensburg, Wissenschaftlicher Beirat der GfeO
 

Zielgruppe:
Erfahrene Führungskräfte
 

Gruppengröße:
15-20 Personen
 

Seminardauer:
9-17 Uhr
 

Methoden:
Praxisbezogene Wissensvermittlung, Selbstreflexion, Arbeitspsychologische Analyse der eigenen Führungssituation

 
Sie haben Interesse an einem Inhouse-Seminar? Kontaktieren Sie uns gerne unter:

GfeO mbH I Gesellschaft für empirische Organisationsforschung
Email: team@gfeo.de
Tel: +49 176 99 99 7193

oder klicken Sie hier.
 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!