Development

 

Der Erfolg und Fortbestand von Unternehmen und Organisationen ist von strategischen Schlüsselgrößen wie Marktstellung, Innovationsleistungen, Produktivität usw. abhängig. In den unterschiedlichen wissenschaftlichen Kontexten sind solche strategischen Erfolgsfaktoren unterschiedlich definiert. Auch unterscheiden sich die Zielgrößen eines Unternehmens beispielsweise von denen einer öffentlichen Behörde.

Für alle Unternehmen und Organisationen gilt allerdings gleichermaßen: Personal ist verkürzt dargestellt eine Ressource zur jeweiligen Zielerreichung. Der Erfolg wird in der Regel an speziellen Kennzahlen (Umsatzwachstum, Cash Flow, Produktivität usw.) gemessen. Einen eigenständigen und messbaren Erfolgsbeitrag des Human Resource Managements gibt es in der Regel nicht. Gleichzeitig ist unbestritten, dass die Effektivität des Personaleinsatzes in den Beiträgen zur Erreichung der unterschiedlichen Unternehmensziele besteht.

Im Geschäftsbereich Development unterstützt die GfeO Unternehmen und Organisationen in unterschiedlichsten Personalmanagementthemen, beispielsweise bei personalpolitischen Grundsatzfragen, der Personalorganisation oder –planung oder der Personalentwicklung. Weitere Schwerpunkte sind die Themen Führung, Gesundheitsmanagment und Rechtspsychologie.

Personalführung

Zur Thematik Personalführung gibt es unzählige wissenschaftliche Definitionen und Forschungsansätze. Grundsätzlich dient auch die Personalführung der koordinierten Zielerreichung des Unternehmens oder der Organisation. Die Führungskräfte tragen die Verantwortung für den bestmöglichen Einsatz der Mitarbeiter, die dadurch die an sie gestellten Aufgaben optimal bewältigen und zielorientiert ihre Arbeitsleitung erbringen.

Personalentwicklung

Im Geschäftsbereich development steht die Personalentwicklung/Training für vielmehr als Mitarbeiterschulungen oder „Geschenke“ an Mitarbeiter. Für die GfeO sind Personalentwicklungsmaßnahmen eingebunden in eine ganzheitliche Unternehmensstrategie und orientieren sich an den Bedürfnissen des Unternehmens oder der Organisation. Somit werden in der Regel auch vom Umfang begrenzte Einzelmaßnahmen aus den strategischen Zielen abgeleitet. In diesem Kontext steht Personalentwicklung für alle Maßnahmen, um die beruflichen Handlungs- und Schlüsselkompetenzen von Führungskräften und Mitarbeitern zu entwickeln.

Gesundheitsmanagement

Nach der Definition der Weltgesundheitsorganisation stellt Gesundheit ein fundamentales Menschenrecht dar – auch in der Arbeitswelt (Rudow, 2004). Viele Unternehmen weisen betriebliche Gesundheitsmanagements vor, die allerdings noch stark auf biologische Komponenten beschränkt sind, z.B. auf Ergonomie und diverse Bewegungsangebote. Im Sinne eines modernen biopsychosozialen Verständnisses von Gesundheit muss die psychische Gesundheit einschließlich ihrer sozial ausgerichteten Komponenten noch mehr berücksichtigt werden. Mit einem präventiven Verständnis und Blick auf menschengerechte Arbeitsbedingungen im Sinne von § 2 des Arbeitsschutzgesetzes (ArbSchG) haben Führungskräfte auf eine ganzheitliche Verbesserung der Arbeitswelt hinzuwirken.