Research

 

Die GfeO ist überzeugt davon, dass Interventionen in Organisationen nur dann effektiv und erfolgreich sind, wenn man vorher eine gute Ursachenforschung betrieben hat. Wir betreiben Ursachenforschung typischerweise mit den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und statistischen Methoden. Die GfeO ist Expertin für Big Data, Analyse quantitativer und qualitativer Daten, Textmining, Structural Equation Modelling, HLM-Analysen, Verhaltensbeobachtung, Dokumentenanalyse, sowie computerbasierte Simulationsmodelle. Die GfeO macht die Art der Datenerhebung immer von der ganz spezifischen Unternehmenssituation abhängig, d.h. die GfeO arbeitet sowohl mit quantitativen als auch qualitativen Daten.

OE-Diagnostik

Die wissenschaftliche Organisationsforschung kann mittlerweile die komplexesten Prozesse in Organisationen mit quantitativen und qualitativen Methoden sehr treffsicher messen. Wenn Organisationen wissen, an welchen Schalthebeln und Schnittstellen bestimmte erwünschte oder auch nicht erwünschte Effekte entstehen, dann können maßgeschneiderte Interventionen im Rahmen einer professionellen Organisationsentwicklung abgeleitet werden.

Mitarbeiterbefragungen

Jede Entscheidung in Unternehmen sollte wissenschaftlich begründet sein. Dies erhöht signifikant die Wahrscheinlichkeit, dass Interventionen in Organisationen auch wirklich funktionieren. Im Rahmen von Personal- und Beratungsdienstleistungen ist hier vor allem die moderne wissenschaftliche Psychologie gefragt.

Evaluationen

Wenn Sie in Ihrem Unternehmen Dinge verändern, dann möchten Sie auch wissen, ob dies funktioniert hat. Gerade im Bereich Humanities und HR ist dies ganz besonders schwer, denn menschliches Verhalten ist wesentlicher schwerer vorherzusagen als z.B. technische oder digitale Prozesse.