UR

Wir, die GfeO, bieten Ihnen mit unserer Beratung die Qualität, wie sie heutzutage von Organisationen wieder geschätzt wird.

Als Ausgründung und Kooperationspartner der Universität Regensburg stehen wir für höchste Beratungsqualität auf streng wissenschaftlicher
und praxisorientierter Basis.

 

Wissenschaft ist dazu da, das Leben des Menschen zu erleichtern.
Wir folgen dem Grundsatz von Kurt Lewin: "Nichts ist praktischer als eine gute Theorie".

Das bedeutet, dass wir organisationale Herausforderungen ausschließlich mit wissenschaftlich fundierten Praxismethoden lösen. Denn nur wenn Prozesse in Organisationen ursächlich analysiert und theoretisch eingeordnet werden, ist es möglich, diese effektiv und effizient zu verändern.

In diesem Sinne sind wir gleichermaßen überregionales Wissenszentrum wie Kompetenzinkubator mit Wurzeln in der quantitativ-empirischen wissenschaftlichen Psychologie sowie den Wirtschafts- und Rechtswissenschaften.

Zentral für unsere Tätigkeit ist die direkte Bearbeitung der Bedürfnisse der organisationalen Praxis mit evidenzbasierten Forschungsbefunden. Mit unserem interdisziplinär aufgestellten Team von angewandten WissenschaftlerInnen und wissenschaftlichen PraktikerInnen werden alle angebotenen Dienstleistungen nach strengen wissenschaftlichen Regeln ausgewählt, geplant, umgesetzt und evaluiert. In anderen Worten: Unsere Handlungs- und Beratungsentscheidungen sind immer wissenschaftlich fundiert. Dies erhöht nachweislich und substanziell die Effektivität, Effizienz und Qualität unternehmerischer Personal- und
Sachentscheidungen.
 

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Ihnen!


jmaedcimfbdonkco
NEU: Handbuch Mediation und Konfliktmanagement 2. Auflage 2017

Dörthe Dehe und Prof. Dr. Peter Fischer

zum Thema:

"Menschliches Entscheidungsverhalten in Konflikten – Sozialpsychologische Grundlagen für Konfliktmanagement und Mediation"

Herausgegeben von Prof. Dr. Thomas Trenczek, RA Dr. Detlev Berning, StB, WP, Prof Dr. Cristina Lenz, Hans-Dieter Will

Nomos Verlag Baden-Baden 2017, rund 800 S., Gebunden,

ISBN 978-3-8487-2948-7